AUS DEM TRAUMA ZUM LEBEN ERWACHEN

'' Wir Lions kümmern uns um die Belange unserer Gemeinden, aber wir strecken auch unsere Hände aus und sind mit unseren Herzen in weit entfernten Ländern, um unserem Motto „We serve“ eine breitere Basis zu geben. " – PIP Frank Moore, Vice Chairperson of Campaign 100

SPENDEN SIE JETZT

ÜBER UNS

REFUGEE HELP JORDAN

- Hilfe für Syrische Flüchtlinge in Jordanien -

 

ist ein Charity-Projekt, welches der Lions Club am Tegernsee und der Lions Club Friedrichshafen, mit dem Lions Hilfswerk Bayern Süd 111 (LHBS 111) in Zusammenarbeit mit der JORDAN HASHEMITE CHARITY ORGANIZATION (JHCO) als gemeinnützige Hilfsorganisation vor Ort in Amman – Jordanien durchführt.

Wir, der Lions Club am Tegernsee und der Lions Club Friedrichshafen, haben mit der JHCO das Projekt REGUGEE HELP JORDAN intensiviert und den Fokus auf Bildung für Kinder und Jugendliche syrischer Flüchtlinge, wie auch für Jene aus jordanischen Familien, die in gleich schlechten Verhältnissen aufwachsen, gelegt.

 

Investieren Sie mit in die Zukunft der Kinder und Jugendlichen.

HINTERGRUND

"Jordanien hat die größte Anzahl an Flüchtlingen aufgenommen, davon 1.363.909 Syrier. […] ungefähr 86% der syrischen Flüchtlinge leben unter der Armutsgrenze. Die überwältigende Mehrheit (80%) lebt außerhalb von Camp-Verhältnissen […] von denen sind ca. 50% unter 18 Jahren. 50 Tausend Syrier blieben in der Jordanischen nordöstlichen Wüste an der Grenze bei Rukban. Von diesen sind vermutlich 80% Kinder und Frauen. Mehr als 80% der syrischen Flüchtlinge müssen (die Kinder eingeschlossen) betteln gehen oder risikoreiche, illegale und sozial entwürdigende Arbeit annehmen.

69% der syrischen und jordanischen Kinder müssen zur Schule laufen, 31% davon haben einen Weg über 30 Minuten. Der Hauptgrund, dass Kinder nicht mehr zur Schule gehen, sind die damit verbundenen Kosten, die die Familien nicht aufbringen können. Immer mehr Familien können de Grundbedürfnisse, ihrer Kinder nicht mehr stillen. Das heißt sie können diese nicht mehr ernähren, den Transport zur Schule und Medizin nicht mehr bezahlen.

Der große Druck auf die Nation dieser großen Anzahl an syrischen Flüchtlingen zu helfen,  zusammen mit dem stark verringerten Spendenaufkommen Internationaler Hilfsorganisationen, hat dafür gesorgt, dass sich die Verhältnisse für Syrische Flüchtlingsfamilien mit Kindern in Jordanien extrem verschlechtert haben.

 

In dieser Zeit der Krise, in der Kinder in Gefahr sind – ist der JHCO da – wie wir es schon in so vielen Krisen waren. Immer bereit, sind wir die ersten die helfen und die letzten die gehen. Wir liefern lebensrettende Hilfsgüter, mit denen sich die Familien und Kinder von ihren Verlusten erholen. Wann immer die Kinder uns benötigen sind wir da. Der JHCO macht was auch immer notwendig ist, um sicher zu gehen, dass die Flüchtlingskinder sicher, gesund und gebildet aufwachsen. Wir arbeiten jede Minute daran, dass die Jungen und Mädchen überleben und aufblühen.

 

[…] Kinder erleben Armut anders als Erwachsene. In Armut aufzuwachsen hat schlechten Einfluss auf eine gesunde Entwicklung der Kinder. Diese Effekte können lebenslang andauern und in die nächste Generation weitergegeben werden. Mit Ihrer Unterstützung gibt es kein besseres Investment, dass Jordanien machen kann, als in die Gesundheit, das Wohl und die Entwicklung der nächsten Generation zu investieren. […] Ihre Großzügigkeit wird dem JHCO helfen lebensverändernde Hilfe zu geben und das Leben und die Zukunft der Kinder zu schützen. Mit Ihrer Hilfe können wir weiterhin hoffnungslose Kinder in Jordanien unterstützen.“

 

Quelle: Inhalt des Briefes des Generalsekretärs des JHCO,

HE Mr. Ayman Riyad Al Mufleh

Das aktuelle Projekt

UNS LIEGT AM HERZEN den Kindern und Jugendlichen wieder ein lebenswertes Leben zu geben. Durch Bildung mit Spaß erfahren die Kinder nach Angst und Schrecken endlich wieder Freude und haben eine Perspektive.

Helfen Sie uns das zu ermöglichen.

 

Mehr Informationen unten

 

Nachhilfe und interaktives Lernen durch Kunst und neue Multimedia-Kunst

Dieses Programm leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Bildung und Lebenskompetenz sowie das emotionale und soziale Wohlbefinden der Kinder und Jugendlichen, und es ermöglicht den ihnen durch die Teilnahme an Lehrveranstaltungen in den Bereichen Marionettenfertigung, Augmented Reallty, Claymation und mobiler Fotografie, grundlegende Alltagskompetenzen und motorische Fertigkeiten zu entwickeln. Diese Kurse sind wichtig, um den Horizont der Kinder erweitern und Ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und helfen ihnen dabei, neue praktische Fertigkeiten zu· erlernen und ihr Wissen in Naturwissenschaften, Mathematik und anderen Fächern zu erweitern.

Standort:

Das Tarabot Community Center - eines der Projekte des JHCO - bietet den Kindern und Jugendlichen einen sicheren Raum, in dem sie ihr künstlerisches Potenzial entdecken und ihr persönliches Wachstum durch qualitativ hochwertige, strukturierte und bewusste Kunsterziehung und kulturelle Programme entwickeln können.

 

Zielsetzung:

  • Verbesserung der Kenntnisse und Fähigkeiten der Kinder durch strukturierte didaktische Unterstützung und Lernbegleitung.
  • Kultivierung der künstlerischen und kreativen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder.
  • Konzeption von integrativen Kunst-Bildungsprogrammen, um das Lernen und Wissensaufbau bei Kindern parallel und unterstützend zu den inländischen Bildungsanstrengungen zu fördern.

 

Zielgruppe:

  1. Schüler/-innen öffentlicher Schulen und sowie Kinder aus gemeinnützigen Organisationen im Alter von 9-12 Jahren.
  2. Schulabgänger im Alter von 13-16 Jahren.

 

> Die Kinder und Jugendlichen müssen zunächst vorsprechen und werden befragt, um ihre Interessen zu ermitteln.

was genau lernen die Kinder und Jugendlichen?

1. Nachhilfeprogramm:

Dieses Nachmittagsprogramm zielt darauf ab, die Kenntnisse und Fähigkeiten durch strukturierte Bildungs- und Lernunterstützung in den Fächern Arabisch, Englisch, Mathematik und Naturwissenschaften zu verbessern. Schulbedarf wie Bücher, Hefte, Stifte, Bleistifte und Schultaschen werden beschafft und an die Kinder ausgegeben. Ebenfalls wird sichergestellt, dass den Kindern interaktive Lernmaterialien und Übungen zur Verfügung gestellt werden.

 

Die Aktivitäten des Nachhilfeprogramms:

  • Es sollen 100 Kinder und Jugendliche nach der Schule Nachhilfeunterricht in den folgenden Fächern erhalten: Arabisch, Englisch, Naturwissenschaften und Mathematik.
  • Schulbedarf (Bücher, Hefte, Stifte, Bleistiften, Schultaschen) werden beschafft und an die 100 Kinder ausgegeben.
  • Zusätzlich erhalten sie warme Mahlzeiten, die von gefährdeten jordanischen und syrischen Flüchtlingsfrauen zubereitet werden, um gleichzeitig auch diese zu ermutigen, sich für das Programm zu engagieren.

2. Fertigung und Präsentation von Marionetten:

Unter anderem durch die besondere Ausdruckskraft des Puppenspiels sollen die Schüler/innen über soziale Belange und Unterschiede aufgeklärt werden, und es soll ihnen die Fähigkeit vermittelt werden, im Leben sicher und wohlbehalten zu bleiben. Mit der Präsentation, die die Kinder und Jugendlichen selbst produzieren sollen, wird auf die folgenden Zielsetzungen abgestellt:

  • Förderung der offenen Kommunikation.
  • Förderung der Akzeptanz von physischen, sozialen und kulturellen Unterschieden.
  • Aufbau des Selbstwertgefühls und Ermutigung zum aktiven Handeln.
  • Schutz der Kinder und Jugendlichen

 

Aktivitäten der Marionettenfertigung und des Präsentationsprogramms:

  • Es werden jeweils zwei Programme werden für je 24 Kinder durchgeführt.
  • Die Aufführung wird jeweils von 24 Kindern vor einem kleinen Publikum, bestehend aus ihren Eltern und Freunden, präsentiert. Die Aufführung wird Schritt für Schritt erweitert, sodass sie je nach Eingang der zukünftigen Spenden auch tourneefähig ist.

> Das Thema der Aufführung wird jeweils entsprechend den Anforderungen und Bedürfnissen der Kinder aufgebaut.

3. Tonerde-Knetprogramm:

Eine hervorragende Möglichkeit, um die Schüler/innen mit der Welt des Filmemachens vertraut zu machen. Sie werden durch eine Reihe von Stop­Motion-Animations-Apps und -Programmen an diese Art des Filmemachens herangeführt. Die Stop-Motion-Animationstechnik ist im Grunde sehr einfach. In den Tonerde-Kneten-Workshops werden die Schüler/-innen in einer breiten Palette von einzigartigen Fähigkeiten wie Storytelling und kreativem Denken gefördert.

4. Mobile Fotografie:

Hinter der Linse sieht die Welt ganz anders aus: Die Schüler/-innen erlernen vielfältige kreativen Techniken für atemberaubende mobile Fotos, einschließlich technischer Fähigkeiten, Beleuchtung, visueller Effekte und mehr.

 

5. Augmented Reality in der Bildung:

Schaffung einer Umgebung, die sowohl virtuelle wie auch reale Elemente beinhaltet. Die Schaffung einer Atmosphäre auf der Grundlage digitaler Informationsinhalte zusätzlich zu der physischen Welt, die über ein Android- oder iOS-Gerät betrachtet werden können. Augmented Reality wird in der Bildung sehr stark genutzt. Diese Art von Programmen hilft Kindern und Jugendlichen Einfühlungsvermögen zu entwickeln, Ziele zu setzen und digitale Kompetenz zu erlangen. Mit Hilfe der Augmented Reality können die Schüler/innen Elemente ganz neu manipulieren und kombinieren, und sie können sich primär auf die Kreativität in Technik und Kunst konzentrieren.

Mit Hilfe Ihre geschätzten Spenden möchten wir dieses Bildungsprogramm den unter den sehr schwierigen Verhältnissen lebenden Syrischen Flüchtlingskindern und Jugendlichen, wie auch den Jordanischen Kindern und Jugendlichen, wie bereits geschildert, im ganzen Königreich Jordanien zukommen lassen.

Daher unsere herzliche Bitte, begleitet mit unserem grossen Dank,

helfen Sie mit, unser Vorhaben zu verwirklichen.

TEAM

JHCO

Mrs. Arwa Abu Hudeib

LC AM TEGERNSEE

Claus und Herlinde Höhne

LC AM TEGERNSEE

Gerhard Kainz

LC FRIEDRICHSHAFEN

Prof. Friedrich Büg

LC FRIEDRICHSHAFEN

Dr. Roland Mönch

Spendenpartner

SPENDENKONTO

Merkur Bank München

DE 10 7013 0800 1200 0358 74

GENODEF1M06

Konto-Inhaber: Lions-Hilfswerk-Bayern Süd e.V

Kontakt

Copyright by Help Jordan | Design by NR Design

Facebook

Instagram

Impressum / Datenschutz